Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
6. Oktober 2009 2 06 /10 /Oktober /2009 20:02

Mein Tag fing heute Morgen um halb sechs an, weil Julia da Hunger hatte und nach ihrer Flasche verlangt hat. Noch während ich sie am Füttern war, hörte ich so gegen sechs, wie sich im Zimmer nebenan auch solangsam wieder Leben einschlich! Katja wurde wach, hat vor sich hingebrabbelt und war nochmal ruhig für ne ganze Weile. Um halb acht waren die beiden Großen dann endgültig wach! Frühstücken, anziehen, fertig machen für Kiga und los! Danach Brötchen kaufen und ab zu meiner Tante. Nach dem Frühstück hatte ich noch bissi Zeit, bevor ich um kurz nach zehn los mußte ins Krankenhaus.
Dort angekommen überkam mich eine fürchterliche Ahnung, daß das ein langer Termin werden könnte, denn vor mir stand schon eine sehr lange Schlange Wartender und es ging erstmal kein Stück voran. Nur fürs Anmelden, habe ich fast anderthalb Stunden gewartet. Dann nochmal ne halbe Stunde bis ich dran kam. Nach zehn Minuten Untersuchung konnte ich nen Termin für die OP machen und mich schon mal anmelden gehen und um ca. dreizehn Uhr war ich dann endlich fertig. Von halb elf bis eins war ja dann doch nicht ganz so schlimm, wie ich anfangs befürchtet hatte. 
Vom Krankenhaus wieder zu meiner Tante, wo ich Katja und Julia abholen wollte. Bis wir mit bereden usw. fertig waren, wars schon nach drei und da sind wir doch noch bis kurz nach vier geblieben, damit ich nicht zweimal hoch und runter rennen muß und sind von meiner Tante aus in den Kiga gefahren, um Anna abzuholen. Somit war ich also von viertel nach acht bis eben kurz vor fünf unterwegs.

Termin für die OP ist der 26.10. Muß schon direkt morgens um acht da sein. Betäubt wird doch nur örtlich, obwohl ich ja eigentlich eine Vollnarkose haben wollte, aber darauf ist der Arzt gar nicht erst eingegangen. Vier Tage muß ich mindestens bleiben, da sie zuerst alles rausschneiden, was da verhärtet, entzündet oder sowieso ist. Das wird ins Labor zur Untersuchung geschickt, da sie vermuten, daß sich wieder ein neues Basaliom gebildet hat. Je nach dem Ergebnis, wird entweder weiter geschnippelt, wenn noch nicht alles kranke Gewebe draußen ist, oder zu gemacht, wenn dem denn so ist oder wenns wirklich nur ne Entzündung ist. Sind hier schon groß Pläne am Schmieden, wie wir die Kinder am Besten unterbringen. 

Anna und Katja sind wie immer um sieben ins Bett, nur mit Julia hatte ich, wie die letzten Tage immer, noch bissi Schreiprobleme, aber jetzt ist sie auch endlich eingeschlafen, nachdem ich ihr vorzeitig noch ne Flasche gegeben habe.

Endlich Feierabend, von dem ich nicht lange haben werde, weil ich gleich schon wieder ins Betti muß, da ich fix und alle bin! 

Wünsche allen eine angenehme Nachtruhe!  

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by monisha79 - in Kinder
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Juergen 10/07/2009 07:37


Ich wünsche dir, dass alles gut verläuft und alles gut heilt!!!!


monisha79 10/07/2009 09:29



Danke schön! Die Ärztin damals hatte mich ja schon vorgewarnt, daß das immer wieder zurück kommen kann, auch an anderen Stellen! Werde wohl, wenn ich Pech habe, noch desöfteren damit zu kämpfen
haben! LG monisha



Juergen 10/06/2009 22:21


Hi Monisha, was habe ich denn da nicht mit bekommen? Was wird denn da bei dir operiert? Ich hoffe, das ist nichts schlimmes?!!!!!!!

Dann schlaf mal gut. ich verschwinde auch gleich!!!

LG Jürgen


monisha79 10/07/2009 05:28



Guten Morgen! Hatte seit ich elf Jahre alt war ein Weh im Gesicht, das nicht verheilen wollte. Vor drei Jahren konnte mir dann endlich mal ein Azt sagen, was das ist und hat mich operiert. War
ein Tumor namens Basaliom! Zuerst ist die Stelle super verheilt, aber durch die letzten beiden Schwangerschaften hat sich da irgendwas verändert und jetzt haben sie die Vermutung, daß sich wieder
neues Tumorgewebe gebildet hat. Der Bereich rund um die Narbe, sprich rechter Nasenflügel, rechte Seite der Oberlippe, ein Teil der Wange und das rechte untere Augenlid sind mehr oder weniger
taub und angeschwollen! Außerdem ist die Narbe selber ziemlich hart geworden!
Wünsche einen ruhigen Start in den neuen Tag!



Wir

  • : Vier allein zu Haus!
  • : Alleinerziehende Mutter erzählt vom Leben mit ihren drei Töchtern!
  • Kontakt