Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
23. Juni 2009 2 23 /06 /Juni /2009 20:24

Letzte Nacht habe ich vier Anläufe gebraucht, bis ich endlich zwischen halb vier und vier einschlafen konnte. Wüßte mal gern, was da wieder los war. Ging aber scheinbar nicht nur mir so, denn zwei Freundinnen erzählten mir das Gleiche. Und um viertel nach sieben war die Nacht auch schon wieder rum.

Um halb neun hatten wir nochmal Kontrolltermin beim HNO-Arzt für Anna, bei dem festgestellt wurde, daß sich die letzten drei Wochen nichts gebessert hat. Jetzt muß sie das mit dem Ballon immer noch weitermachen, die Tropfen für die Nase weiter holen und zusätzlich noch einen Allergie-Saft einnehmen und wenn das in drei Wochen beim nächsten Termin immer noch nicht die gewünschte Wirkung erzielt hat, dann bekommt sie nochmal Röhrchen.
Ich weiß nicht, was das Kind für Probleme mit den Ohren hat und wo die herkommen sollen. Ist mir echt unbegreiflich. Wir machen alles, was der Doc uns sagt und trotzdem wirds nicht besser.  

Heute Abend nach dem Kiga waren wir noch kurz beim Hausarzt, weil Anna letzte Woche mit sonem blöden Laufrad gefallen war. Zuerst sah das gar nicht so schlimm aus, nur ne leichte Schürfwunde, aber am WE fing das auf einmal an ganz komisch auszusehen. Dachte schon es hätte sich entzündet oder so. War aber Gott sei Dank Fehlalarm. Jetzt muß sie ein paar Tage ein Pflaster mit Salbe drauflassen und danach sollte es wohl gut sein.

Katjas Bettchen ist umgebaut und jetzt passieren hoffentlich keine Unfälle mehr.

Katja ist im Moment ein richtiges Kichermonster. Alles ist lustig, sogar "ein krummes Stück Holz". Ständig kommt aus ihrer Richtung ein "Hihihihihihi" und meistens ist gar nicht ersichtlich, was schon wieder für diese Lachsalve verantwortlich ist.  

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by monisha79 - in Kinder
Kommentiere diesen Post

Kommentare

AnnaChaos 06/25/2009 13:21

Hallo Monisha!
Vermute mal, dass die Ohrenbeschwerden eine gewisse Veranlagung sind.
Von Kindesbeinen an, quäle ich mich damit herum. Mein Schwimm- und Tauchleidenschaft war/ist da nicht gerade förderlich.
Kann mich nur dem anschließen, was die Laila Dir schon geraten hat.
Liebe Grüße sendet Dir Anna

monisha79 06/25/2009 13:28



Das letzte Mal Schwimmen war bei uns kurz vor Annas OP; Oktober oder November ´07. Wobei mir das nur zugute kommt, da ich eh nicht schwimmen kann; aber Anna ist eigentlich auch ne totale
Wasserratte(trotz des Haarewaschproblems) und sie würde halt schon ganz gern gehen. Da sie sich aber mit nur bissi plantschen nicht zufrieden gibt und ich keine Lust habe ihr ständig alles
verbieten zu müßen wegen den doofen Ohren, bleiben wir lieber erstmal ganz weg, bis es besser ist oder bis sie es besser versteht, warum sie aufpassen muß. LG monisha



Laila888 06/24/2009 09:43

dann ganz viel Glück für die Kleine

monisha79 06/24/2009 13:01


Danke schöne!


Laila888 06/24/2009 08:48

Guten Morgen Monisha,

ich hoffe erst mal du bist nicht allzu müde, bei dem wenigen Schlaf. Ich denke, das liegt am Wetter, da meine Phase auch wieder anfängt, dass ich nicht schlafen kann. Ich hoffe es bessert sich.

Ich weiß auch nicht, was es mit den Ohrenschmerzen auf sich hat, ich hab die das erste Mal mit 7 bekommen und ab da jedes Jahr im Sommer. Vor allem im Sommerurlaub waren wir jedes Mal meinetwegen im Krankenhaus. Mittlerweile wird es von Jahr zu Jahr weniger, was die Schmerzen betrifft. Daher ist es wichtig, gerade mit ihr, wenn ihr mal in den Süden fahren solltet, dass sie sich vorher bei nem Arzt die Ohren komplett ausspülen lässt und allgemein immer darauf achtet, dass die Ohren nach dem Baden oder Duschen trocken gemacht werden, bis kein Tropfen mehr drin ist. Seither klappt es bei mir besser. So was ist auch nicht vererbbar, aus meiner Familie hatte das nie jemand, ich war und bin die erste.
Ich hoffe sie wird schnell wieder gesund und dass es nicht "chronisch" wird. LG

monisha79 06/24/2009 09:29


Sie hatte ja schon Röhrchen und die Polypen sind auch schon entfernt worden. Im ersten Jahr war es das Beste, was ich machen konnte. Keine Erkältungen, usw. Aber seit ca. nem dreiviertel Jahr
ständig Wasser in den Ohren, eine Erkältung nach der Anderen, Mittelohrentzündungen, usw. Im Moment rennen wir alle drei Wochen zum HNO zur Kontrolle. Hoffe, daß der Saft jetzt endlich hilft
und sie nicht nochmal diese blöden Röhrchen braucht. LG monisha


Wir

  • : Vier allein zu Haus!
  • : Alleinerziehende Mutter erzählt vom Leben mit ihren drei Töchtern!
  • Kontakt